Google Adsense  Responsive One

Eine Planstadt, im englischen Sprachraum New Town, ist eine Stadt oder ein Stadteil, deren Grundriss ein deutlich erkennbarer Plan zugrunde liegt. Dies erfordert, dass die bebaute Fläche zur Planung völlig frei („auf der grünen Wiese“) war oder zumindest durch gezielten Abbruch, Zerstörung im Krieg oder nach einer Brandkatastrophe freigeräumt wurde. Umgangssprachlich abwertend ist der Begriff Retortenstadt für eine „als Ganzes geplante und angelegte, nicht natürlich gewachsene Stadt“.

Besondere Umstände führen zur Gründung von Planhauptstädten. Sie unterscheiden sich oft durch Größe von gewöhnlichen Planstädten. Bekannte Beispiele sind Brasília, Canberra, Islamabad, Neu-Delhi, Sankt Petersburg (Planhauptstadt des Russischen Kaiserreiches) und Washington, D.C.

Der aus Großbritannien stammende stadtgeographische Begriff New Town („Neue Stadt“) steht für eine Planstadt; diese kann sich auch an eine schon bestehende Siedlung anlehnen. Ihre Aufgabe ist hauptsächlich die Entlastung der großen Ballungszentren. Die New Town besitzt zentralörtliche Einrichtungen, Wohn- und Gewerbeviertel. Typisch ist die Einrichtung von „Nachbarschaften“, die sich um ein Zentrum mit den öffentlichen Einrichtungen und Geschäften gruppieren. In Großbritannien existieren 31 New Towns.

Aus Großbritannien stammt auch die Idee einer Gartenstadt (Garden City), einer Planstadt, die die Vorteile des städtischen mit denen des ländlichen Lebens vereinen soll.

1946 wurde von der Labour-Regierung der New Towns Act beschlossen. Ziel war es, der Konzentration von Industrie und Volk in den Großstädten entgegenzuwirken. Ausdrücklich sollten keine Trabantenstädte geschaffen werden, sondern selbständige Einheiten mit eigener Wirtschaft und heterogener Bevölkerungsstruktur. Je nach Stadt wurde zunächst eine Höchstgröße zwischen 20.000 und 60.000 Einwohnern angestrebt. Probleme bei der Umsetzung waren die Skepsis der Bevölkerung und der Kommunalregierungen, fehlende Verkehrsanbindungen, Finanzierungslücken und Überschreitungen der geplanten Kosten. Vor allem wurde kritisiert, dass der Umfang des Projektes viel zu klein war, um dem Bevölkerungswachstum etwas entgegenzusetzen. Die Antwort war 1952 der Town Development Act. Nun war das Ziel auch die Vergrößerung von bestehenden Städten, besonders in der Nähe von Metropolen wie London.


Quellen

Seite „Planstadt“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. August 2016, 15:34 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Planstadt&oldid=156801481 (Abgerufen: 24. August 2016, 05:09 UTC)

Seite „Planhauptstadt“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. August 2016, 09:58 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Planhauptstadt&oldid=156683829 (Abgerufen: 24. August 2016, 05:15 UTC)

Weblinks

Skip Navigation LinksGeoplay.de > Glossar > Urbanistik > Planstadt